--------------------------
Corona-Pandemie  /  Vhs - Info 5 vom 04. Mai 2020

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer,
liebe Kursleiterinnen und Kursleiter,
liebe Kurs-Interessierten,

nach der aktualisierten Corona-Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg bleibt der Betrieb von Volkshochschulen weiterhin bis einschließlich 15. Juni 2020 untersagt. Die Schließung bezieht sich ausdrücklich nur auf den (analogen) Kursbetrieb und den  Publikumsverkehr. 

Somit werden sich die unterbrochenen, pausierenden Kurse bzw. die Starttermine der für die kommenden Wochen vorgesehenen Kurse weiterhin verschieben.

Sobald wir Klarheit und Regelungen seitens der Regierung und Kommune haben, wann wir die Präsenzkurse und unter welchen Maßgaben fortführen  können, werden wir Sie informieren. Unser Vhs-Team ist selbstverständlich online oder telefonisch - teils in der Hauptgeschäftsstelle im Landratsamt, teils im Homeoffice - weiterhin für Sie da.


Von uns für Sie: Kleine kostenlose Online-Angebote zum Mitmachen, finden Sie auf der Vhs Webseite. Einfach mal anklicken. Gerne beleben wir so den Corona-Alltag ein kleinwenig für Sie und Ihre Lieben.

Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Auch wir wünschen uns nichts sehnlichster, als dass wir wieder starten dürfen. Doch zum Wohle der Gesundheit ist ein Pausieren eben noch zwingend erforderlich. Bleiben Sie uns verbunden, wir bleiben mit Ihnen in Kontakt.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung. Aktuell erreichen Sie uns am besten per E-Mail oder telefonisch dienstags und donnerstags jeweils von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr.

Danke für Ihr Verständnis in dieser Krisenzeit. Ganz herzlich bitten wir Sie alle: Bleiben Sie mit uns verbunden! Diese Krise wird vorübergehen und wir freuen uns schon auf die Zeit danach und vor allem auf Sie und die Begegnungen mit Ihnen.

Bleiben Sie guten Mutes, passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf und wir wünschen Ihnen von Herzen gute Gesundheit.

Herzliche Grüße Ihr Team der Vhs Karlsbad
Brigitte Keßler, Tanja Berghof und Elke Olorunmaye